Gold Cup: Jamaika als Gruppensieger ins Viertelfinale

+
Garath McCleary hat den Siegtreffer für Jamaika gegen El Salvador erzielt. Foto: Javier Valdes Larrondo

Toronto (dpa) - Trainer Winfried Schäfer zieht mit der Fußball-Auswahl von Jamaika als Gruppensieger ins Viertelfinale des Gold Cups ein. Die Reggae-Boyz gewannen in Toronto ihr letztes Vorrundenspiel gegen El Salvador mit 1:0 und schlossen die Staffel B mit sieben Punkten als Erster ab.

In der Runde der besten Acht bei der Kontinentalmeisterschaft des Verbandes CONCACAF erwartet die Mannschaft des früheren Bundesliga-Profis und -Trainers mit Haiti eine durchaus lösbare Aufgabe.

Garath McCleary erzielte in der 72. Minute das Siegtor für Jamaika, das in sieben seiner vergangenen acht Gold-Cup-Spiele ungeschlagen blieb. Auch großes Verletzungspech, zwei frühe Auswechslungen und die Gelb-Rote Karte für Darren Mattocks (81.) brachten den Erfolg für die Schäfer-Schützlinge nicht in Gefahr.

Als Zweiter der Gruppe B qualifizierte sich Costa Rica für das Viertelfinale. Dem letztjährigen WM-Viertelfinalisten genügte dafür ein torloses Unentschieden gegen Gastgeber Kanada. Es war bereits das dritte Remis der Costa Ricaner im dritten Gruppenspiel. Kanada schied aus dem Turnier aus, ohne einen einzigen Treffer erzielt zu haben.

Gold Cup

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.