Gomez-Comeback - Rüdiger und Draxler in Startelf

+
Mario Gomez wurde von Joachim Löw für die Startelf gegen Frankreich nominiert.Foto: Uwe Anspach

Paris (dpa) - Mario Gomez feiert nach 14 Monaten ein Comeback in der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Bundestrainer Joachim Löw nominierte den 30 Jahre alten Angreifer für die Startelf im Länderspiel am Abend gegen Frankreich.

Löw überrascht in Paris mit einer ungewohnt defensiven Aufstellung mit den drei Innenverteidigern Jérôme Boateng, Mats Hummels und Antonio Rüdiger sowie den Außenverteidigern Matthias Ginter und Jonas Hector.

Offenbar will der Bundestrainer ein 3-4-3-System testen. Die Mittelfeldzentrale bilden Kapitän Bastian Schweinsteiger und Sami Khedira. In der offensiven Dreierreihe agieren neben Gomez die Weltmeister Thomas Müller und Julian Draxler.

Die deutsche Aufstellung:

Neuer - Rüdiger, Boateng, Hummels - Ginter, Khedira, Schweinsteiger, Hector - Müller, Gomez, Draxler

DFB-Kader

Länderspiel-Termine

Länderspiel-Statistiken

Spielbilanz gegen Frankreich

Spielplan EM 2016

Daten und Fakten zur EM-Auslosung

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.