Erster Auswärtssieg der Saison

Gomez liefert: An allen VfB-Punkten beteiligt

+
VfB-Spieler Mario Gomez (r) im Zweikampf um den Ball mit Jan Moravek vom FC Augsburg. Foto: Matthias Balk

Augsburg (dpa) - Beim Siegtor in Augsburg präsentierte sich Mario Gomez mal wieder ganz im Stile eines Vollblut-Torjägers.

Der Ball fiel ihm nach einem Freistoß von Erik Thommy im Strafraum vor die Füße. Und Gomez fackelte nicht lange, sondern erzielte das am Ende entscheidende 1:0 für den VfB Stuttgart. Dadurch konnte der Aufsteiger im dritten Spiel unter Tayfun Korkut am Sonntag nicht nur den ersten Auswärtssieg der Saison in der Fußball-Bundesliga feiern, sondern die Bilanz unter dem Trainer auf sieben Punkte ausbauen.

"Das war Intuition", sagte Nationalstürmer Gomez über das Tor in der 27. Spielminute: "Ich hatte in der Situation auch Glück." Aber Gomez bewies in der Szene eben auch seinen enormen Wert für den VfB. Seit seiner Rückkehr war der Ex-Wolfsburger an allen zehn Rückrundenpunkten des VfB beteiligt; mit zwei Toren, einer Torvorlage und einem erzwungenen Eigentor von Niklas Stark beim 1:0 gegen Hertha BSC. "Marios Bedeutung hat man gesehen", lobte Korkut: "Er ist ein absoluter Profi. Er macht seinen Job hier beim VfB."

Gomez, der unbedingt mit zur WM will, hätte noch ein zweites Tor nachlegen können. "Wir müssen eigentlich 3:0 oder 4:0 gewinnen", beklagte der 32-Jährige die Chancenverwertung. Egal! "Hier ziehen elf Mann an einem Strang, das ist ein gutes Gefühl im Abstiegskampf."

Bundesliga-Spielplan

Bundesliga-Tabelle

FCA-Kader mit Saisonleistungen

Bundesliga-Statistiken FC Augsburg

VfB-Kader mit Saisonleistungen

Bundesliga-Statistiken VfB Stuttgart

Daten und Fakten zu Gomez

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.