Coup der Aktivisten

Greenpeace-Plakat bei Real-PK: Bilder

1 von 6
Greenpeace-Aktivisten haben die Pressekonferenz von Real Madrid vor dem Champions-League-Spiel beim FC Kopenhagen gestört. Als Trainer Carlo Ancelotti und Verteidiger Pepe die Fragen der Journalisten beantworteten, entrollte sich vor der Sponsorenwand im Hintergrund ein rotes Poster mit dem Schriftzug „Rettet die Arktis, zeigt Gazprom die Rote Karte“. Kopenhagener Vereinsvertreter entfernten das Plakat zügig.
2 von 6
Greenpeace-Aktivisten haben die Pressekonferenz von Real Madrid vor dem Champions-League-Spiel beim FC Kopenhagen gestört. Als Trainer Carlo Ancelotti und Verteidiger Pepe die Fragen der Journalisten beantworteten, entrollte sich vor der Sponsorenwand im Hintergrund ein rotes Poster mit dem Schriftzug „Rettet die Arktis, zeigt Gazprom die Rote Karte“. Kopenhagener Vereinsvertreter entfernten das Plakat zügig.
3 von 6
Greenpeace-Aktivisten haben die Pressekonferenz von Real Madrid vor dem Champions-League-Spiel beim FC Kopenhagen gestört. Als Trainer Carlo Ancelotti und Verteidiger Pepe die Fragen der Journalisten beantworteten, entrollte sich vor der Sponsorenwand im Hintergrund ein rotes Poster mit dem Schriftzug „Rettet die Arktis, zeigt Gazprom die Rote Karte“. Kopenhagener Vereinsvertreter entfernten das Plakat zügig.
4 von 6
Greenpeace-Aktivisten haben die Pressekonferenz von Real Madrid vor dem Champions-League-Spiel beim FC Kopenhagen gestört. Als Trainer Carlo Ancelotti und Verteidiger Pepe die Fragen der Journalisten beantworteten, entrollte sich vor der Sponsorenwand im Hintergrund ein rotes Poster mit dem Schriftzug „Rettet die Arktis, zeigt Gazprom die Rote Karte“. Kopenhagener Vereinsvertreter entfernten das Plakat zügig.
5 von 6
Greenpeace-Aktivisten haben die Pressekonferenz von Real Madrid vor dem Champions-League-Spiel beim FC Kopenhagen gestört. Als Trainer Carlo Ancelotti und Verteidiger Pepe die Fragen der Journalisten beantworteten, entrollte sich vor der Sponsorenwand im Hintergrund ein rotes Poster mit dem Schriftzug „Rettet die Arktis, zeigt Gazprom die Rote Karte“. Kopenhagener Vereinsvertreter entfernten das Plakat zügig.
6 von 6
Greenpeace-Aktivisten haben die Pressekonferenz von Real Madrid vor dem Champions-League-Spiel beim FC Kopenhagen gestört. Als Trainer Carlo Ancelotti und Verteidiger Pepe die Fragen der Journalisten beantworteten, entrollte sich vor der Sponsorenwand im Hintergrund ein rotes Poster mit dem Schriftzug „Rettet die Arktis, zeigt Gazprom die Rote Karte“. Kopenhagener Vereinsvertreter entfernten das Plakat zügig.

Kopenhagen - Aktivisten von Greenpeace haben bei der Pressekonferenz von Real Madrid in Kopenhagen ein Protestplakat entrollt: die Bilder.

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Hier suchen Taucher nach dem vermissten HSV-Manager

Hier suchen Taucher nach dem vermissten HSV-Manager

Hamburg - Fünf Tage nach dem mysteriösen Verschwinden des Merchandising-Chefs Timo Kraus vom Fußball-Bundesligisten …
Hier suchen Taucher nach dem vermissten HSV-Manager
FIFA-Gala „The Best 2016“ in Zürich - die Bilder des Abends

FIFA-Gala „The Best 2016“ in Zürich - die Bilder des Abends

Zürich - Am Montag wurden in Zürich die besten Fußballer und Trainer des Jahres 2016 ausgezeichnet. Die besten Bilder …
FIFA-Gala „The Best 2016“ in Zürich - die Bilder des Abends