Schweinsteiger-Comeback

Guardiola: "Das ist eine gute Nachricht"

+
Coach Pep Guardiola (l.) mahnt beim Comeback von Bastian Schweinsteiger Geduld an.

München - Pep Guardiola hat den Zeitpunkt eines Comebacks von Bastian Schweinsteiger beim FC Bayern München offen gelassen. Schweinsteiger müsse "Schritt für Schritt" zurückkommen.

Auf der Internetseite des FC Bayern München sagte Pep Guardiola am Freitag: Wir müssen erst einmal sehen, wo er steht. Er war lange verletzt und braucht Trainingseinheiten." Schweinsteiger hatte nach monatelanger Verletzungspause wegen Patellasehnenproblemen am Dienstag erstmals wieder am Teamtraining des Fußball-Rekordmeisters teilgenommen.

„Jetzt müssen wir versuchen, ihn wieder zu seiner alten Form zurückzubringen“, sagte Guardiola. "Dass er zurück ist, ist erst einmal eine gute Nachricht für ihn, aber auch für uns und Bayern München. Er war in den letzten zehn Jahren einer der wichtigsten Spieler hier", ergänzte der Trainer. Seit dem WM-Finale hat Schweinsteiger kein Pflichtspiel mehr bestritten.

Der Kapitän der Nationalmannschaft sei "grundsätzlich wichtig", sagte Thomas Müller der Bild. Man brauche Spieler wie Schweinsteiger. Man könne von seiner Erfahrung "profitieren. Seine Rückkehr wird sich sowohl für die Nationalmannschaft als auch für den FC Bayern positiv auswirken."

Trotz der aktuellen Dominanz des FC Bayern in allen Wettbewerben hat Guardiola noch einmal vor zu viel Euphorie gewarnt. "Es ist erst November, es liegt noch sehr viel Zeit vor uns. Wenn wir uns die Resultate anschauen, sind wir auf dem richtigen Weg. Aber mit Blick auf unsere Spielweise müssen wir noch einiges tun", sagte der 43 Jahre alte Spanier. Mit Blick auf das Länderspiel am Dienstag zwischen Spanien und Deutschland hofft Guardiola in erster Linie, "dass sich auf beiden Seiten keiner verletzt". Ansonsten freue er sich "schon richtig drauf, es wird ein super Spiel. Beide Mannschaften haben sehr gute Trainer und überragende Spieler."

dpa/sid/ep

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.