Hain erlöst 1860 mit Last-Minute-Tor - auch Aalen siegt

+
Stephan Hain (l) erzielte in der Nachspielzeit den Siegtreffer für 1860 München. Foto: Angelika Warmuth

München (dpa) - Ein Last-Minute-Tor von Stephan Hain lässt den TSV 1860 München im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga hoffen. Der eingewechselte Stürmer erzielte in der Nachspielzeit das umjubelte 2:1 (0:1) gegen den VfL Bochum.

Damt stehen die "Löwen" weiter auf dem rettenden 15. Platz. Der 19 Jahre alte Marius Wolf traf zuvor in der 56. Minute zum 1:1-Ausgleich. Vor 16 000 Zuschauern in der Münchner Allianz Arena hatte Michael Gregoritsch (16.) die Gäste in Führung geschossen.

Auch der VfR Aalen hat im Abstiegskampf einen wichtigen Sieg gefeiert und das Tabellenende verlassen. Die Schwaben gewannen nach einer Steigerung in der zweiten Halbzeit verdient mit 2:1 (0:0) gegen den Tabellenfünften Eintracht Braunschweig und können dank einer Serie von sechs Spielen ohne Niederlage wieder auf den Klassenverbleib hoffen.

Aalens Tore von Collin Quaner (54. Minute) und Phil Ofosu-Ayeh (69.) drehten die spannende Partie, in der Mirko Boland zunächst das 0:1 geschossen hatte (51.). Bei der Eintracht wurden die leisen Aufstiegshoffnungen mit dem Ende einer wochenlangen Erfolgsserie schon wieder erstickt.

Zweitliga-Spielplan und Tabelle

Torschützenliste

Spieler-Statistiken

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.