Trainingslager als Glücksbringer?

HSV vor Relegation wieder nach Malente

+
Im Kurztrainingslager in Malente will sich der HSV auf die Relegationsspiele vorbereiten.

Hamburg - Der Hamburger SV reist erneut ins Trainingslager nach Malente. Von Montag bis Mittwoch bereitet sich der Bundesligist auf das Relegations-Hinspiel am Donnerstag (20.30 Uhr) gegen den Zweitliga-Dritten vor.

Der Uwe-Seeler-Fußballpark in Malente sei „unsere Festung“, teilte der HSV via Twitter nach dem Sonntagstraining mit. Die Hamburger hatten sich schon vor dem Bundesliga-Finale gegen Schalke 04 (2:0) für drei Tage unter Ausschluss der Öffentlichkeit in Malente vorbereitet.

Entwarnung gibt es bei Stürmer Pierre-Michel Lasogga. Der 29 Jahre alte Profi war gegen Schalke am Samstag nach 27 Minuten ausgewechselt worden, weil er erneut auf die lädierte Schulter gefallen war. In der Partie eine Woche zuvor beim VfB Stuttgart hatte er sich die Schulter ausgekugelt. „Die Schulter von Lasogga hält. Entscheidung über Einsatz noch nicht endgültig, aber es sieht gut aus“, informierte der HSV.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.