Hecking hält trotz Negativserie an Saisonziel fest

+
Dieter Hecking und der VfL sind seit vier Spielen sieglos. Foto: Peter Powell

Wolfsburg (dpa) - Vizemeister VfL Wolfsburg hält nach dem enttäuschenden Saisonstart in die Fußball-Bundesliga am Ziel der erneuten Champions-League-Qualifikation fest.

"Das ist ambitioniert, ja - aber wir sollten das nicht infrage stellen, auch wenn wir gerade negative Ergebnisse haben", sagte Trainer Dieter Hecking im Interview der "Wolfsburger Allgemeinen Zeitung". "Ich bin dafür, dass wir uns weiterhin die höchsten Ziele setzen - auch wenn wir dann am Ende vielleicht kritisiert werden."

Der Pokal- und Supercupsieger ist seit vier Pflichtspielen sieglos und nach acht Bundesligaspielen nur Tabellenneunter. Der Abstand auf Spitzenreiter Bayern München, der nach eigener Aussage in dieser Saison "geärgert" werden sollte, beträgt bereits zwölf Punkte.

"Ich glaube, im Moment werden wir ganz realistisch eingeschätzt. Für ganz oben - also für die Bayern - wird`s in dieser Saison nicht reichen, aber mit Mannschaften wie Leverkusen, Dortmund oder Schalke können wir mithalten", meinte Hecking, der die Schwierigkeiten derzeit mit dem Umbruch nach den Abgängen von Kevin De Bruyne und Ivan Perisic begründete: "Dass es schwierig wird, die vergangene Spielzeit zu bestätigen, das haben wir natürlich gewusst - es wurde aber durch die Personalwechsel am letzten Tag der Transferperiode noch einmal erschwert."

WAZ-Interview - Paywall

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.