2. Fußball-Bundesliga: Eintracht erwartet Union

„Heimspiele wollen wir alle gewinnen“

Sicherer Braunschweiger Rückhalt: Rafal Gikiewicz, der mit Eintracht am Samstag auf Union Berlin treffen wird. Foto: dpa

Braunschweig. Saisonendspurt in der 2. Fußball-Bundesliga: Eintracht Braunschweig kann sich in den verbleibenden drei Partien bis zur Winterpause eine gute Ausgangslage für den zweiten Saisonteil verschaffen. Voraussetzung dafür ist aber am Samstag (13 Uhr) ein Heimsieg über den Tabellenelften Union Berlin zum Abschluss der Vorrunde.

Und genau den wollen die Braunschweiger am Samstag perfekt machen. Auch deshalb, um das schlechte Spiel am vergangenen Sonntag beim 0:1 in Karlsruhe vergessen zu machen. Dort kassierte der Erstliga-Absteiger nach zuvor sechs Pflichtspielen wieder eine Niederlage. „In der Liga ist es in dieser Saison wichtig, dass man mit Niederlagen danach richtig umzugehen weiß“, betont Eintracht-Trainer Torsten Lieberknecht. Das Gerede um die Eintracht-Erfolgsserie habe ihn nicht wirklich interessiert, so der Coach im Rückblick. Den schönenen Nebeneffekt mit den vielen Siegen wollen sie in Braunschweig aber auch nicht missen. „Wichtig war allein, dass wir uns von den unteren Tabellenplätzen wegbewegt haben“, betont Lieberknecht.

Union Berlin erlebt dagegen eine turbulente Saison. Nach schlechtem Start und Trainerwechsel sind die Eisernen zuletzt mit zwei Siegen auf den elften Rang geklettert – und haben Lust auf mehr bekommen. „Wir sind nicht einfach zu bespielen“, sagt Unions Stürmer Steven Skrzybski.

Noch einmal alle Kräfte mobilisieren lautet das Motto bei der Eintracht. Am kommenden Dienstag kommt Fortuna Düsseldorf, am 19. Dezember gastiert Braunschweig in Heidenheim. Die ganze Aufmerksamkeit gilt aber den Eisernen. Lieberknecht: „Spiele gegen Union waren immer packend. Die bringen viele Fans mit.“ Und Torhüter Rafal Gikiewicz hat nur ein Ziel. „Wir haben ein Heimspiel. Und die wollen wir alle gewinnen.“ (raw)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.