Diese Bundesliga-Spieler sind bald vertragslos

Heiße Ware für den Bundesliga-Sommer: Friedrich, Ortega und Co.

Marvin Friedrich.
+
Ist im Sommer vertragslos: Marvin Friedrich.

Am Freitag beginnt die Rückrunde in der Fußball-Bundesliga. Während im Winter auf dem Transfermarkt bislang kaum etwas passiert, deutet sich an, dass der Sommer aufregender werden könnte.

Bei einigen namhaften Profis läuft der Vertrag aus, sie wären für andere Klubs kostenlos zu haben – sollten sich Verein und Spieler nicht doch noch auf eine Verlängerung einigen können. Wir haben eine Top-Elf der bald Vertragslosen zusammengestellt.

Der Torwart

Nicht nur aus regionaler Sicht eine der spannendsten Personalien: der Caldener Stefan Ortega. Der 29-Jährige ist eine Bank im Bielefelder Tor. Es kommt nicht von ungefähr, dass die Arminia zwar Vorletzter ist, mit 22 Gegentoren aber die wenigsten Gegentore in der unteren Tabellenhälfte kassiert hat. Interessenten dürfte es genug geben. Auch der FC Bayern soll schon mal angefragt haben, um die Stelle hinter Manuel Neuer mit Ortega zu besetzen. Auf der Bank wäre der aber verschenkt.

Die Abwehr

Diese Viererkette hätte durchaus Nationalmannschafts-Potenzial: Matthias Ginter kündigte kürzlich an, dass er Borussia Mönchengladbach verlassen wird, seinen Vertrag also nicht verlängert. Der 27-Jährige wird schon länger mit Inter Mailand in Verbindung gebracht. Für Niklas Süle ist es ein Auf und Ab bei den Bayern. Unter Julian Nagelsmann war der 26-Jährige aber fast immer Stammspieler. Sein Verbleib könnte auch davon abhängen, ob die Bayern eine Chance bei Antonio Rüdiger haben, der Chelsea im Sommer ebenfalls ablösefrei verlassen könnte. Ebenfalls 26 Jahre alt ist Marvin Friedrich. Der Guxhagener (Schwalm-Eder-Kreis) hat sich bei Union Berlin als einer der besten Verteidiger der Bundesliga etabliert. Im Gespräch mit dieser Zeitung schloss er im Sommer nicht aus, dass sein Weg noch einmal zu einem anderen Klub führen könnte. Union wird sicher versuchen, Friedrich zu halten – und auch das ist nicht ausgeschlossen. Marcel Halstenberg bestritt in dieser Saison wegen einer Kapselverletzung noch keine einzige Partie für RB Leipzig. Nach sieben Jahren könnte er die Sachsen im Sommer verlassen. Abnehmer dürfte es in diesem Fall genug geben.

Das Mittelfeld

Corentin Tolisso befindet sich nach seiner Corona-Infektion in Quarantäne, was den Wunsch der Münchner nach einem Verkauf des Franzosen im Winter wohl unmöglich macht. Der 27-Jährige, der zuletzt Joshua Kimmich bestens vertrat, will wohl auch selbst lieber im Sommer wechseln, weil er dann ein Handgeld kassiert. Wesentlich heißer begehrt ist Denis Zakaria. Der Gladbacher soll bei den Bayern, dem BVB, Manchester City und United sowie Arsenal und Barcelona auf dem Zettel stehen. Für sieben Millionen Euro könnte der Schweizer aber auch schon im Winter die Freigabe erhalten. Juventus Turin soll Interesse haben. Und da wäre auch noch Axel Witsel von Borussia Dortmund. Pikant: Sollte sich Zakaria für den BVB entscheiden, dann könnte es für den Belgier mit einem Wechsel ziemlich schnell gehen. Mit einem Jahresgehalt von 7,5 Millionen Euro soll er zudem einer der Topverdiener in Dortmund sein.

Der Angriff

Eine Extrawurst gab es für Union-Star Max Kruse, der seinen Urlaub verlängerte und Silvester in Miami verbrachte. Ein Schelm, der Böses dabei denkt, denn der Sohn des 33-Jährigen lebt in den USA. Vielleicht zieht es den Papa nun auch beruflich dorthin. In 13 Spielen der Hinrunde brachte es Kruse für die Eisernen auf drei Tore. Immerhin 16 Partien absolvierte Andrej Kramaric für die TSG Hoffenheim, doch mit gerade einmal zwei Treffern läuft die Hinrunde für den 30-Jährigen, der reihenweise beste Möglichkeiten vergeben hat, alles andere als rund. Immer wieder liebäugelte der Kroate mit einem Wechsel, immer wieder standen italienische Klubs hoch im Kurs. Für Florian Niederlechner sind die Tage in Augsburg ebenfalls gezählt, nachdem der FCA nun auch noch Sturm-Juwel Ricardo Pepi vom FC Dallas für mehr als 13 Millionen Euro verpflichtet hat. (Maximilian Bülau und Torsten Kohlhaase)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.