Auszeichnung vom DFB

Hitzfeld mit Trainerpreis für Lebenswerk geehrt

+
Ottmar Hitzfeld wurde für sein Lebenswerk ausgezeichnet. 

Frankfurt/Main - Große Gala für Ottmar Hitzfeld: Der frühere Bundesliga-Erfolgstrainer ist vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) mit dem Ehrenpreis für sein Lebenswerk ausgezeichnet worden.

"So etwas Großes zu schaffen, hätte ich mir früher nicht träumen lassen. Diese Auszeichnung ist wirklich etwas ganz Besonderes", sagte Hitzfeld in Frankfurt. Neben zahlreichen weiteren Titeln hat der 67-Jährige mit Borussia Dortmund (1997) und dem FC Bayern München (2001) die Champions League gewonnen. Hitzfeld folgt auf Jupp Heynckes, der den Preis im vergangenen Jahr erhalten hatte.

Mit dem Trainerpreis des deutschen Fußballs wurde der Coach des Karlsruher SC, Markus Kauczinksi, geehrt. Kauczinski habe als Trainer bei dem Zweitligisten "viele Talente geformt, gefördert und auf dem Weg in den Profifußball begleitet", sagte DFB-Vizepräsident Ronny Zimmermann über den 46-Jährigen. Mit den Badenern, die er am Saisonende nach über 13 Jahren verlassen wird, hatte er in der vergangenen Saison den Bundesliga-Aufstieg knapp verpasst.

dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.