Trainerfrage im Kraichgau

Hoffenheim-Mäzen Hopp: So lange bleibt Nagelsmann bei der TSG

+
Dietmar Hopp, Mäzen der Hoffenheimer. 

Fußball-Bundesligist 1899 Hoffenheim wird seinen umworbenen Trainer Julian Nagelsmann im kommenden Sommer definitiv nicht ziehen lassen.

„Julian weiß, dass wir darauf bestehen, dass der Vertrag, den wir mit ihm geschlossen haben, erfüllt wird“, sagte TSG-Mäzen Dietmar Hopp in einem Interview der Zeitungen der Funke Mediengruppe (Samstag). „Bis zum 30. Juni 2019 bleibt er in Hoffenheim.“

Der 30 Jahre alte Nagelsmann war zuletzt als heißer Kandidat bei Borussia Dortmund gehandelt worden, wo Trainer Peter Stöger nur einen Vertrag bis zum Sommer 2018 besitzt. Nagelsmann hatte seinen 2016 in Hoffenheim geschlossenen Dreijahresvertrag im Vorjahr bis 2021 verlängert. Darin enthalten ist eine Ausstiegsklausel für Sommer 2019.

Einen Wechsel Nagelsmanns vor diesem Datum schließt Hopp kategorisch aus. „Wir müssen uns auch auf etwas verlassen können. Wir müssen langfristig einen Trainer aufbauen, der ihn halbwegs ersetzt. Das kann man nicht in einem halben Jahr“, betonte der 77-Jährige. Eventuelle Gespräche würde zwar die Geschäftsführung und sportliche Leitung des Vereins führen, „aber ich wäre dann dabei und würde darauf bestehen, dass der Vertrag bis 2019 erfüllt wird“.

Darüber hinaus sieht Hopp jedoch kaum Chancen auf einen Verbleib von Nagelsmann im Kraichgau. „Ich mache mir keine Illusionen. Wenn er weiterhin so erfolgreich ist, können wir ihn nicht länger halten.“

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.