Duell gegen St. Pauli

HSV-Fans fordern Thioune-Truppe vor Stadtderby zum Kämpfen auf

Die enttäuschten HSV-Profis marschieren vom Platz.
+
Die HSV-Profis sind nach der Niederlage gegen Würzburg enttäuscht.

Vor dem Stadtderby zwischen dem HSV und dem FC St. Pauli (1. März, 20:30 Uhr – Millerntor Stadion) haben die Fans der Rothosen ihre Mannschaft zum Siegen aufgefordert.

Hamburg – Die Spannung steigt in der Hansestadt. Schon in wenigen Tagen steigt das nächste Hamburger Stadtderby zwischen dem Hamburger SV und den Kiezkickern vom FC St. Pauli. Für den HSV könnte die Situation kaum angespannter sein, nachdem die Rothosen ihr letztes Duell gegen das Tabellenschlusslicht Würzburger Kickers verloren haben. Denn nun liegen alle vier Aufstiegsaspiranten mit 42 Punkten in der Tabelle punktgleich auf. Wenn es richtig schlecht läuft, könnte der HSV nach diesem Spieltag also bis auf den vierten Rang abrutschen.

Die Fans des HSV wollen das unbedingt verhindern* und forderten ihre Mannschaft in den sozialen Netzwerken zum Siegen auf. Die Partie gegen den Stadtrivalen vom Millerntor sei nur üben den Kampf zu gewinnen. Mit „Schönspielerei und Ballsicherheit“ erreiche man in solchen Duellen gar nichts, heißt es von den Fans. Sie fordern Siegeswillen und Einsatz ihres Teams, die drei Punkten und damit auch die Stadtmeisterschaft. Ob der Hamburger SV in diesem Jahr den Aufstieg eintüten kann, hänge laut Fans von den kommenden drei Partien ab. Denn nach dem Stadtderby trifft der HSV auf seine Verfolger aus Kiel und Bochum*. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.