Schlüsselbeinbruch

Verdacht bestätigt: Lange Pause für Holtby

+
Bei einem Testspiel des HSV hat sich Lewis Holtby das Schlüsselbein gebrochen. Foto: Malte Christians

Abu Dhabi - Lewis Holtby hat sich beim Testspiel im Trainingslager des Hamburger SV in Abu Dhabi verletzt und wird den Hanseaten lange fehlen.

Der Hamburger SV muss voraussichtlich zweieinhalb Monate auf Lewis Holtby (24) verzichten. Wie die abstiegsbedrohten Hanseaten am Freitag mitteilten, hat sich der Mittelfeldspieler im Testspiel gegen Eintracht Frankfurt (3:2) wie befürchtet das Schlüsselbein gebrochen. Er wurde noch am Freitag in Dubai im Beisein von Teamarzt Götz Welsch operiert.

„Die Operation ist gut verlaufen“, teilte Holtby per Twitter mit. „Das ist natürlich ganz bitter für Lewis. Es tut mir unheimlich leid für ihn“, hatte Trainer Joe Zinnbauer zuvor gesagt. Der zur zweiten Halbzeit eingewechselte Holtby war knapp zehn Minuten vor dem Ende der Partie in Al-Ain nach einem Zweikampf unglücklich auf die Schulter gefallen und wurde umgehend ins Krankenhaus gebracht.

sid

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.