Nachwuchsmann Aaron Opoku

HSV-Profi wegen Lungenproblemen notoperiert

+
Aaron Opoku (r.) musste sich einer Not-OP unterziehen.

Aaron Opoku vom Hamburger SV musste sich am Samstag einer Notoperation an der Lunge unterziehen.

Hamburg - Der Eingriff war wegen eines Spannungspneumothorax erforderlich geworden, teilte der Fußball-Zweitligist am Sonntag mit.

Opoku hatte beim Testspiel der U21-Mannschaft des HSV gegen den dänischen Zweitligisten FC Fredericia (0:1) über Schmerzen in der Brust geklagt und wurde ins Krankenhaus gebracht. Dort wurde er sofort operiert. Dem 19 Jahre alten Mittelfeldspieler gehe es den Umständen entsprechend gut, teilte der Verein via Twitter mit.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.