2:0 gegen Werder Bremen

HSV: Sieg im Nordderby – doch darum wachsen die Sorgen von Trainer Walter

Moritz Heyer wird im Spiel des HSV gegen Werder Bremen vom Platz begleitet.
+
HSV-Spieler Moritz Heyer musste gegen Bremen mit einer Verletzung vorzeitig vom Feld.

Beim HSV regiert die Freude über den Sieg im Derby gegen Werder Bremen. Doch es gibt auch Schattenseiten. Was bereitet HSV-Trainer Tim Walter Probleme?

Hamburg – Selbst Tim Walter war mittendrin. Mittendrin in der Traube seiner Spieler, die den Sieg gegen den SV Werder Bremen feierten. Mittendrin in der Freude nach dem Derby-Erfolg an der Weser.
Warum den Coach des HSV trotzt des Sieges Sorgen plagen und um welche Spieler aus der Mannschaft von Trainer Tim Walter es dabei geht, verrät 24hamburg.de*.

Der Trainer der Hamburger musste zuletzt Kritik über sich ergehen lassen. Der ausgemusterte Toni Leistner trat verbal gegen den HSV-Coach nach*, in dessen Mannschaft derzeit die Stürmer nicht richtig treffen. Der beste Torschütze des Zweitligisten aus dem hohen Norden ist momentan mit Moritz Heyer ein Defensivspieler. Der beste Torjäger der Vorsaison fehlt den Hamburgern: Simon Terodde jagt im Trikot des FC Schalke 04 einen Rekord*. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.