Schon wieder...

HSV: TV-Experte attackiert erneut Trainer Tim Walter

HSV-Trainer Tim Walter steht im Auswärtsspiel gegen Aue mit bösem Blick an der Seitenlinie und gestikuliert.
+
Tim Walter steht dafür, seine Meinung zu sagen – egal ob er aneckt. Das will er jetzt auch von seinem Team sehen.

Tim Walter konnte mit dem HSV zuletzt zwei Siege in Folge feiern. Trotzdem hagelt es schon wieder Kritik. Zum wiederholten Male greift ein TV-Experte den Trainer an.

Hamburg – Die Stimmung in Hamburg ist dieser Tage gut. Nicht nur, dass die Hamburger in der Liga im Spiel gegen Paderborn endlich auch wieder gewinnen konnten. Auch im DFB-Pokal konnte sich der HSV gegen den 1. FC Nürnberg im Elfmeterschießen durchsetzen und das Ticket für das Achtelfinale lösen. Trotzdem gibt es andauernd Kritik für den HSV, Boldts Transferpolitik oder für HSV-Trainer Tim Walter. Diesmal greift erneut TV-Experte Peter Neururer Tim Walter an.
Was Peter Neururer HSV-Trainer Tim Walter diesmal an den Kopf wirft, verrät 24hamburg.de* hier.

Auch, wenn das Ergebnis im DFB-Pokal für den HSV erfreulich war. So sorgte eine Aktion eines Nürnberger Fans im Anschluss an die Partie für Aufsehen. Denn auf Twitter feierte ein Nürnberger die offenbar schwere Verletzung von Tim Leibold*. Nach dem HSV wird auch der FC St. Pauli im DFB-Pokal antreten. Die Pokal-Partie gegen Dynamo Dresden wird live im TV übertragen*. *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.