"Mannschaft des Jahres"

Drei weitere FCB-Stars im FIFA-Team des Jahres?

+
Jerome Boateng (l.) und David Alaba stehen ebenfalls wie Philipp Lahm und Dortmunds Mats Hummels für die "Mannschaft des Jahrs" 2014 zur Wahl.

Zürich - Drei weltmeisterliche Abwehrspieler dürfen sich Hoffnungen auf eine Wahl in die „Mannschaft des Jahres“ 2014 des Fußball-Weltverbandes FIFA machen.

Mats Hummels (Borussia Dortmund), Jerome Boateng und Philipp Lahm (beide Bayern München) stehen auf der 20 Spieler umfassenden „Shortlist“, aus der Profis aus aller Welt wählen können. Bayern Münchens David Alaba (Österreich) ist ebenfalls Kandidat.

Die Mannschaft des Jahres wird von Spielern weltweit zusammengestellt. Laut FIFA stimmen zehntausende Profis ab. Sie wählen einen Torhüter, vier Verteidiger sowie je drei Mittelfeldspieler und Stürmer. Vorgeschlagen werden die Finalisten von der internationalen Spielervereinigung FIFPro sowie der FIFA. Bei den Torhütern konkurriert Manuel Neuer (Bayern München) mit vier anderen Weltklasse-Keepern.

Die elf Gewinner werden am 12. Januar 2015 im Kongresshaus in Zürich bekannt gegeben. Neuer und Lahm standen bereits in der Mannschaft des Jahres 2013.

Die Verteidiger-Shortlist im Überblick:

David Alaba (Österreich/Bayern München), Jordi Alba (Spanien/FC Barcelona), Dani Alves (Brasilien/FC Barcelona), Jerome Boateng (Deutschland/Bayern München), Daniel Carvajal (Spanien/Real Madrid), David Luiz (Brasilien/Paris St. Germain), Filipe Luis (Brasilien/FC Chelsea), Diego Godin (Uruguay/Atletico Madrid), Mats Hummels (Deutschland/Borussia Dortmund), Branislav Ivanovic (Serbien/FC Chelsea), Vincent Kompany (Belgien/Manchester City), Philipp Lahm (Deutschland/Bayern München), Marcelo (Brasilien/Real Madrid), Javier Mascherano (Argentinien/FC Barcelona), Pepe (Portugal/Real Madrid), Gerard Pique (Spanien/FC Barcelona), Sergio Ramos (Spanien/Real Madrid), Thiago Silva (Brasilien/Paris St. Germain), Raphael Varane (Frankreich/Real Madrid), Pablo Zabaleta (Argentinien/Manchester City)

SID

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.