Aktion für das Welternährungsprogramm

Ibrahimovic zieht blank - für den guten Zweck

+
Zlatan Ibrahimovic präsentiert seinen mit Namen-Tattoos übersäten Oberkörper.

Paris - Der schwedische Fußball-Nationalspieler Zlatan Ibrahimovic hat mit 50 Namen auf dem nackten Oberkörper für einen speziellen Torjubel gesorgt.

Der Superstar von Meister Paris St. Germain zog nach seinem Führungstreffer beim 2:2 gegen Aufsteiger SM Caen in der französischen Ligue 1 das Trikot aus - und präsentierte viel bemalte Haut. Mit der Aktion für das Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen wolle er auf Hungersnot in vielen Ländern aufmerksam machen, sagte der 33-Jährige am Sonntag.

„Wo ich auch hingehe, erkennen mich die Leute, rufen meinen Namen, jubeln für mich“, erklärte der Tattoo-Freund. „Aber es gibt Namen, um die sich niemand schert: Diejenigen der 805 Millionen Hungernden in der heutigen Welt.“ Die temporären Namen-Tattoos wie Carmen, Mariko und Antoine stünden symbolisch für alle Hungernden. Für das Ausziehen seines Trikots sah Ibrahimovic die Gelbe Karte.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.