Debüt für LA Galaxy?

Ibrahimovics Trainer: „Wir sprechen hier von Zlatan, nicht von einem normalen Menschen“

+
Zlatan Ibrahimovic könnte für LA Galasxy debütieren.

Läuft Zlatan Ibrahomvic am Wochenende schon zum ersten Mal für seinen neuen Verein LA Galaxy auf? Geht es nach seinem Trainer, ist das möglich - und zwar, weil er kein normaler Mensch ist.

Der schwedische Fußball-Star Zlatan Ibrahimovic steht offenbar gleich vor dem Debüt bei seinem neuen Klub L.A. Galaxy. Wie sein deutsch-amerikanischer Trainer Sigi Schmid am Mittwoch mitteilte, könnte Ibrahimovic "möglicherweise" schon im Derby am Samstag gegen Los Angeles FC sein erstes Spiel in der nordamerikanischen Profiliga MLS bestreiten.

"Wenn die Frage ist, ob er physisch bereit ist, 90 Minuten zu spielen, ist die Antwort nein. Aber wenn die Frage ist, ob er zu einem Einsatz kommt, dann ist es möglich" sagte der 65-jährige Schmid: "Wir sprechen hier von Zlatan Ibrahimovic, nicht von einem normalen Menschen, einem Sterblichen."

Lesen Sie auch: Ibrahimovic verkündet Wechsel - per Zeitungsanzeige und Facebook-Video

Die Ankunft des Weltklasse-Stürmers ist für Donnerstag (Ortszeit) geplant. Am Freitagmorgen soll Ibrahimovic seine neuen Teamkollegen kennenlernen und erstmals mit der Mannschaft trainieren.

Der 36-Jährige hatte sein letztes Pflichtspiel im Dezember für Manchester United bestritten. Wegen einer Knieverletzung kam Ibrahimovic in dieser Saison nur auf sieben Einsätze.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.