De Gea soll kommen

Spanische Medien berichten: Casillas verlässt Real

+
Ein Wink zum Abschied? Iker Casillas soll bei Real Madrid vor dem Absprung stehen.

Madrid - Die Zeit von Iker Casillas bei Real Madrid neigt sich dem Ende zu. Trotz laufenden Vertrags will der Torhüter die Königlichen verlassen - auch die Fans spielen eine Rolle.

Spaniens Fußball-Nationaltorwart Iker Casillas steht nach Medienberichten vor einem Weggang von Real Madrid. Der 34-jährige Kapitän habe sich mit dem spanischen Rekordmeister auf einen Wechsel in diesem Sommer geeinigt, berichtete das staatliche Fernsehen TVE am Mittwoch. Bei welchem Club Casillas künftig im Tor stehen werde, sei noch nicht entschieden.

Nach Informationen des Radiosenders Cadena Ser verhandeln beide Seiten noch über einzelne Details einer Trennung. „Casillas ist aber bei Real mehr draußen als drinnen“, meldete der Sender. Der Vertrag des Torwarts bei seinem Heimatclub läuft noch bis 2017. Casillas hatte kürzlich betont, dass er bei Real bleiben wolle.

Nach Informationen von TVE sollen zwei Faktoren den Keeper zum Umdenken bewegt haben: Real steht danach kurz vor einer Verpflichtung des Torwarts David de Gea von Manchester United; zudem wurde Casillas zuletzt in den Heimspielen von einem Teil des Publikums im Bernabéu-Stadion häufig ausgepfiffen.

Real wolle Casillas zu einem würdigen Abschied verhelfen und ihm bei der Ablösesumme keine Steine in den Weg legen, berichtete TVE. Der aus dem Real-Nachwuchs stammende Casillas gehört seit 16 Jahren zum Profi-Kader der Madrilenen. Er gewann dreimal die Champions League, fünfmal die spanische Meisterschaft und zweimal den Pokal. Mit Spanien wurde er 2008 und 2012 Europameister und 2010 Weltmeister.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.