Die Samstagsspiele

Ingolstadt bleibt Spitzenreiter - Dämpfer für Darmstadt

+
Ingolstadts Roger de Oliveira Bernardo (r) und der Braunschweiger Nik Omladic kämpfen um den Ball. Foto: Alexander Körner

Braunschweig - Der FC Ingolstadt hat seinen Spitzenplatz in der 2. Fußball-Bundesliga mit Glück und taktischem Geschick verteidigt. Die Erfolgsserie von Darmstadt 98 hingegen ist gerissen.

 Tabellenführer FC Ingolstadt und der Tabellenzweite SV Darmstadt 98 haben am 26. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga jeweils einen Dämpfer im Aufstiegsrennen erhalten. Ingolstadt kam bei Bundesliga-Absteiger Eintracht Braunschweig nicht über ein torloses Unentschieden hinaus. In den vergangenen sechs Spielen gelang dem Team von Trainer Ralph Hasenhüttl damit nur ein dreifacher Punktgewinn.

Darmstadt unterlag nach zuvor 16 Spielen in Folge ohne Niederlage bei Fortuna Düsseldorf 0:2 (0:1) und wird am Sonntag auf jeden Fall vom direkten Aufstiegsplatz verdrängt.

Charlison Benschop erzielte in der 44. Minute per Foulelfmeter und 66. Minute beide Treffer für die Düsseldorfer, die am 5. Oktober vergangenen Jahres 4:1 in Darmstadt gewonnen und dabei den Lilien die zuvor letzte Niederlage zugefügt hatte. Im Verfolgerduell zwischen dem Vierten Karlsruher SC (43 Punkte)) und dem 1. FC Kaiserslautern (45) wird der neue Tabellenzweite ermittelt, der Darmstadt (45) als Zweiter ablöst.

Darmstadt war in Düsseldorf über weite Strecken zwar die bessere Mannschaft, die Fortuna war aber äußerst effektiv und konnte sich am Ende über ihren ersten Heimsieg in diesem Jahr freuen. Den vorentscheidenden Strafstoß hatte ausgerechnet der frühere Fortuna-Profi Leon Balogun mit einem Foul an Axel Bellinghausen verursacht.

In Braunschweig hatten die Gäste zumindest nach der Pause mehr vom Spiel, aber Braunschweig verteidigte leidenschaftlich und verdiente sich den Punkt am Ende redlich. Die Eintracht vergab einige klare Einschusschancen.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.