Ex-Bundesligist

Insolvenzverfahren gegen Alemannia Aachen offiziell eröffnet

+
Das Logo von Alemannia Aachen.

Gegen den früheren Fußball-Bundesligsten Alemannia Aachen ist rund zwei Monate nach dem Eigenantrag beim Amtsgericht Aachen offiziell ein Insolvenzverfahren eröffnet worden. Dies teilte die Alemannia am Donnerstag mit.

Der Verein arbeite nun daran, "endgültige Planungssicherheit für den deutlich reduzierten Saisonetat 2017/2018 zu haben und den Erhalt des Spielbetriebes der Alemannia dauerhaft zu sichern", teilte der Viertligist weiter mit. Die Gespräche mit Sponsoren, Vereinsgremien, Fans, Stadt und Stadiongesellschaft würden in den kommenden Tagen und Wochen fortgesetzt.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.