Gegen Kamerun gewonnen

Japan als erstes Team im Achtelfinale der Frauen-WM

+
Die Japanerinnen haben sich bereits für das WM-Achtelfinale qualifiziert.

Vancouver - Titelverteidiger Japan steht als erste Mannschaft vorzeitig im Achtelfinale der Frauen-Fußball-WM in Kanada.

Nach dem 2:1 (2:0) gegen Kamerun sind die Asiatinnen in der Gruppe C vor dem abschließenden Vorrunden-Spieltag nicht mehr von einem der ersten beiden Plätze zu verdrängen.

Die Tore für Japan erzielten Aya Sameshima (6. Minute) und Yuika Sugasawa (17.). Für Kamerun traf Ajara Nchout in der 90. Minute.

Die "Nadeshiko" ist mit sechs Punkten Spitzenreiter vor der Schweiz und Kamerun (beide 3 Zähler). Ecuador ist nach dem 1:10 gegen die Schweizerinnen ohne Punktgewinn abgeschlagen Tabellen-Letzter. Da die von Martina Voss-Tecklenburg trainierten Schweizerinnen und Kamerun am Dienstag in Edmonton im direkten Duell aufeinandertreffen, steht Japan als erster Achtelfinalist fest.

Ergebnisse und Tabellen

Hier erfahren Sie alles Wichtige zur deutschen Mannschaft bei der Frauen-WM.

dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.