“Reds“-Coach spricht von „Schallmauer“

Klopp zu Neymar-Transfer: „Zahlen haben mich geschockt“

+
Kritischer Blick: Liverpools Coach Jürgen Klopp macht sich Gedanken über den Neymar-Transfer.

Der Neymar-Transfer lässt auch Jürgen Klopp nicht kalt. In einem Interview regt der Coach des FC Liverpool neue Regeln im Wechsel-Wahnsinn an.

Liverpool - Trainer Jürgen Klopp hat sich unangenehm beeindruckt zum 222-Millionen-Euro-Transfer von Brasiliens Superstar Neymar vom FC Barcelona zu Paris St. Germain geäußert. "Die Zahlen haben auch mich geschockt, ich habe das bisher nicht abschließend verstanden. Jetzt ist eine Schallmauer erst einmal durchbrochen worden", sagte der Teammanager des FC Liverpool in einemSport1-Interview.

Der 50-Jährige hat aber die Hoffnung, dass der bislang beispiellose Deal zu einer Trendwende führt: "Vielleicht fangen Leute an, jetzt darüber nachzudenken, ob das so alles Sinn macht. Wenn es da Regeln gibt, die das eindämmen, wäre es sinnvoll, wenn man sie anwendet."

In der Vergangenheit, so Klopp weiter, habe er die finanziellen Klauseln der Top-Profis eher beiläufig registriert. "Da denkst du, die haben die halt reingeschrieben. Das ist wie eine Art Wertschätzung", betonte der Fußballlehrer.

Liverpool-Besitzer: Coutinho darf nicht nach Barcelona

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.