Sportdirektor nach dem CL-Finale

Juve: Verhandlungen mit Khedira "auf gutem Weg"

+
Sami Khedira steht vor einem Wechsel nach Italien.

Turin - Der Wechsel des deutschen Nationalspielers Sami Khedira zu Juventus Turin könnte in den kommenden Tagen perfekt gemacht werden.

"Die Verhandlungen sind auf einem guten Weg", sagte Juves Sportdirektor Beppe Marotta nach der 1:3-Niederlage der Italiener im Champions-League-Finale gegen den FC Barcelona im Berliner Olympiastadion. "Wir stehen in Kontakt mit Khedira, aber so lange es nicht offiziell ist, kann ich nichts verkünden."

Laut italienischen Medienberichten soll der 28-Jährige, dessen Vertrag bei Real Madrid ausläuft, im Laufe der kommenden Woche einen Vertrag unterschreiben und der Transfer offiziell verkündet werden. Den Medizincheck beim italienischen Meister soll der Mittelfeldspieler bereits absolviert haben.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.