Morata erneut Matchwinner

Juventus siegt in Mailand - Klose auf Platz zwei

+
Alvaro Morata feiert seinen Treffer.

Mailand - Nur drei Tage nach seinem goldenen Treffer im Champions-League-Halbfinale bei Real Madrid ist Torjäger Alvaro Morata erneut zum Matchwinner für Juventus Turin avanciert.

Der Spanier erzielte am Samstag den Siegtreffer des bereits als Meister feststehenden Clubs zum 2:1 (1:1) bei Inter Mailand. Damit hat Ex-Meister Inter, bei dem Lukas Podolski kurz vor Schluss eingewechselt wurde, einen weiteren Rückschlag im Kampf um die Europacup-Teilnahme erlitten.

Hinter Juventus hat unterdessen Lazio Rom mit Weltmeister Miroslav Klose seine Chancen auf das zweite direkte Champions-League-Ticket verbessert. Lazio siegte bei Sampdoria Genua durch ein Tor von Santiago Gentiletti 1:0 (0:0) und liegt damit zumindest bis Sonntag zwei Punkte vor dem Stadtrivalen AS Rom. Die Roma kann aber am Sonntag gegen Udinese Calcio nachlegen.

Inter war zunächst durch Mauro Icardi in Führung gegangen (9.), doch Claudio Marchisio gelang noch vor der Pause per Foulelfmeter der Ausgleich (42.). So war es Morata, der das Spiel entschied. Der Stürmer hatte am Mittwoch den Ausgleich zum 1:1 bei Real erzielt, womit Juventus den Einzug ins Finale der Königsklasse schaffte.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.