Meisterschaft noch nicht entschieden

Ausrutscher im Stadtderby: Khedira und Juve verpassen Vorentscheidung

+
Sami Khedira (l.) verpasste mit Juventus Turin die Vorentscheidung im Titelrennen.

Turin - Im Stadtderby gegen den FC Turin hat es die „alte Dame“ Juventus Turin verpasst, für eine Vorentscheidung in der Meisterschaft zu sorgen - erst ein später Ausgleich rettete dem Tabellenführer einen Punkt.

Rekordmeister Juventus Turin ist seinem 33. Titelgewinn in der italienischen Fußball-Meisterschaft einen kleinen Schritt näher gekommen, hat die Vorentscheidung aber verpasst. Der Champions-League-Halbfinalist kam im Derby della Mole gegen den FC Turin in Überzahl erst durch einen späten Treffer zu einem 1:1 (0:0).

Juventus führt mit 85 Punkten vor dem SSC Neapel (77) und AS Rom (75), das erst am Sonntagabend beim AC Mailand antritt und auf sieben Zähler verkürzen kann. Roma spielt am kommenden Wochenende gegen Juve. Neapel hatte am Samstag 3:1 (1:0) gegen Cagliari Calcio gewonnen.

Generalprobe vor CL-Entscheidung missglückt 

Weltmeister Sami Khedira spielte 90 Minuten für Juventus, das nach der Gelb-Roten Karte gegen Afriyie Acquah (57.) über eine halbe Stunde einen Mann mehr auf dem Feld hatte. Nach der Gästeführung durch Adem Ljaji (52.) glich Gonzalo Higuain in der Nachspielzeit aus (90.+2).

Juve konnte bei der Generalprobe für das Halbfinal-Rückspiel in der Champions League am Dienstag gegen AS Monaco nicht überzeugen. Das Hinspiel hatte das Team von Trainer Massimiliano Allegri im Fürstentum 2:0 gewonnen.

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.