Zum fünften Mal

Dank "Joker" Aboubakar: Kamerun gewinnt den Afrika-Cup

+
Kamerun ist zum fünften Mal Afrikameister.

Libreville/Gabun - Vincent Aboubakar hat die Fußball-Nationalmannschaft Kameruns zum fünften Titelgewinn beim Afrika-Cup geschossen.

Das Fußball-Team des Zweitliga-Profis Jacques Zoua vom 1. FC Kaiserslautern gewann in Gabun das Endspiel gegen Rekordsieger Ägypten mit 2:1 (0:1) und qualifizierte sich damit auch für den Confed-Cup in Russland, wo es am 25. Juni in der Vorrunde auf Weltmeister Deutschland treffen wird.

Arsenal-Profi Mohamed Elneny brachte die Ägypter zwar in der 22. Minute in Führung. Doch Nicolas N'Koulou von Olympique Lyon (59.) und Vincent Aboubakar von Besiktas Istanbul (88.) trafen danach für Kamerun. 

Die "Löwen" hatten die Afrika-Meisterschaft davor schon in den Jahren 1984, 1988, 2000 und 2002 gewonnen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.