1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball

DFB-Star zeigt Kinder-Foto: Erkennen Sie ihn? Bayern und Dortmund haben Interesse

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Patrick Mayer

Kommentare

Shootingstar im DFB-Team: Karim Adeyemi (Mi.) von Red Bull Salzburg.
Shootingstar im DFB-Team: Karim Adeyemi (Mi.) von Red Bull Salzburg. © IMAGO / Schüler

Er weckt das Interesse des FC Bayern und von Borussia Dortmund. An seinem Geburtstag zeigt der Star von Red Bull Salzburg einen Schnappschuss: Karim Adeyemi.

München/Unterhaching - In München geboren, 20 Jahre jung, im Fokus der Branche: Karim Adeyemi ist einer der Shootingstars des deutschen Fußballs. Und der flinke Angreifer von Red Bull Salzburg ist nach furiosen Auftritten in der Champions League* und für die Nationalmannschaft (Tor beim Debüt) heiß begehrt.

Karim Adeyemi: FC Bayern und Borussia Dortmund zeigen Interesse an einem Transfer

Als Bub spielte er bis zum Alter von neun Jahren an der Säbener Straße in München* für den großen FC Bayern*. Doch die Nachwuchsabteilung des deutschen Bundesliga-Rekordmeisters* befand ihn für nicht gut genug.

Über die SpVgg Unterhaching ging es schließlich nach Salzburg, und das, obwohl der FC Liverpool und der FC Chelsea dem Vernehmen nach Interesse an einer Verpflichtung zeigten. Jedoch für ihre Farm-Teams. Auch der FC Barcelona soll an ihm dran gewesen sein.

Bayern hatte entschieden, mich auszusortieren.

Karim Adeyemi im Kicker

„Vor ein paar Tagen haben wir definitiv ‚Nein‘ zu Barcas Angebot für Adeyemi gesagt, Barca ist für Karim keine Option mehr“, zitierte die spanische Zeitung Sport seinen Berater Thomas Solomon kurz vor Weihnachten: „Das Beste für ihn ist ein deutscher Klub.“ tz.de weiß: Die Bayern sind stets bestens informiert über den Werdegang Adeyemis, hatten aber bisher immer entschieden, (noch) nicht zuzuschlagen.

Unter anderem spielt Haching-Präsident und Adeyemi-Mentor Manfred „Manni“ Schwabl regelmäßig mit FCB-Ehrenpräsident Uli Hoeneß Schafkopf, die Strecke zwischen den Wohnorten Holzkirchen (Schwabl) und Bad Wiessee am Tegernsee* (Hoeneß) ist schließlich nicht allzu weit. Man tauscht sich aus.

Im Video: Adeyemi-Wechsel von Salzburg zum BVB fix?

„Bayern hatte entschieden, mich auszusortieren“, sagte jedoch der Stürmer selbst im August 2021 dem Kicker. Ende 2019 hatte er dem Fachportal transfermarkt.de erklärt: „In der Bundesliga* bin ich Dortmund-Fan“. Der FC Bayern sei dagegen „zurzeit nicht so mein Verein. Ich wünsche Dortmund, dass sie die Meisterschaft gewinnen, damit Bayern aufhört, die Liga zu dominieren“. Just jener BVB, der im DFB-Pokal überraschend am FC St. Pauli scheiterte, signalisierte zuletzt überdeutlich und öffentlich sein Interesse.

„Er ist ein interessanter Spieler, deutscher Nationalspieler. Daher versuchen wir, unsere Hausaufgaben zu machen. Da kann ich aber heute nicht mehr zu sagen“, erklärte der künftige Sportdirektor von Borussia Dortmund, Sebastian Kehl*, bei Sport1. Der einstige Mittelfeldspieler schloss einen Winter-Transfer jedoch aus: „Auf der Aufnahmeseite sehe ich die Wahrscheinlichkeit nicht besonders hoch. Auf der Abgabeseite beobachten wir das eine oder andere. Es kommt mal eine Nachfrage für den einen oder anderen Spieler, vielleicht passiert da noch etwas. Wahnsinnig viele Sprünge wird es aber nicht geben.“

In München aufgewachsen: DFB-Star Karim Adeyemi postete ein Kinderfoto bei Instagram.
In München aufgewachsen: DFB-Star Karim Adeyemi postete ein Kinderfoto bei Instagram. © Screenshot Instagram@karim_adeyemi

Karim Adeyemi: Transfer zum FC Bayern oder zu Borussia Dortmund?

Und Adeyemi? Ist oft im Süden Münchens zu Besuch, wo seine Mutter Sandra und sein Vater Abbey im Vorstädtchen Unterhaching leben. Hier soll er sich bis heute wohlfühlen. Und so postete der junge Fußballer am Dienstag (18. Januar), seinem Geburtstag, ein Foto aus Kindertagen. Auf dem Schnappschuss ist er mit lässiger Sonnenbrille und selbstbewusster Körperhaltung zu sehen. Salzburg-Kollege André Ramalho und vielen anderen Followern gefiel‘s. Sie gratulierten ihm in den Kommentaren eifrig zum 20. Ehrentag. Bleibt abzuwarten, in welchem Fußball-Kader er steht, wenn er seinen 21. Geburtstag feiert. (pm) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare