Coach plädiert für Regeländerung

Brisanter Magath-Vorschlag: Keine Punkte für 0:0

+
Felix Magath

Köln - Trainer Felix Magath hat sich für eine Revolution bei der Punktevergabe ausgesprochen.

In seiner wöchentlichen tz-Kolumne plädierte der 62-Jährige dafür, dass ein 0:0 keine Punkte mehr einbringen solle. Auf diese Weise seien „die Vereine angehalten, Tore zu schießen, statt nur auf eine stabile Defensive zu setzen“.

Auch ein Play-off-System wie im Eishockey oder beim Basketball hält Magath zumindest für diskutabel. Durch K.o.-Spiele könne der Kampf um die Meisterschaft wieder spannender gemacht werden. Allerdings sei eine Meisterschaft nach 34 Spieltagen die ehrlichste.

Zu einem anderen Reform-Vorschlag äußerte sich Magath hingegen skeptisch. Die angedachten Veränderungen im Pokal-Wettbewerb gingen zulasten der Amateur-Klubs und nähmen dem Wettbewerb den Reiz. Die Liga solle „lieber in anderen Bereichen Innovationsbereitschaft zeigen“, wie etwa bei der Einführung des Videobeweises.

sid

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.