Deutscher Fußball-Bund

Kicker: DFB-Chef-Kandidat Peters holt Frau in sein Team

Peter Peters
+
Der DFB-Präsidentschaftskandidat Peter Peters.

Präsidentschaftskandidat Peter Peters will möglicherweise mit hochkarätiger weiblicher Besetzung in seinem Team zur Wahl um den DFB-Chefposten antreten. Nach „Kicker“-Informationen ist Sportwissenschaftlerin Silke Sinning bereit für eine Kandidatur als Vizepräsidentin unter Peters.

Berlin - Am 11. März 2022 wählt der DFB-Bundestag seinen neuen Präsidenten, nachdem Fritz Keller mangels Vertrauen in Folge einer verbalen Entgleisung gegen den damaligen Vizepräsidenten Rainer Koch zurückgetreten war. Die Landes- und Regionalverbände schickten zuletzt Bernd Neuendorf, den Präsidenten des Mittelrhein-Verbandes, als Gegenkandidaten zu Peters ins Rennen. Mit der Universitätsprofessorin Sinning könnte Peters nun bei Landesverbänden punkten, die mehr Frauen in der künftigen DFB-Spitze sehen wollen.

Silke Sinning engagiert sich seit langem im Frauenfußball und sitzt dem Ausschuss des Hessischen Fußball-Verbandes (HFV) für Mädchen- und Frauenfußball vor. Beim jüngsten Verbandstag in Hessen scheiterte sie mit einem Vorstoß, den Frauen für ihre Spielentscheidungen im HFV Autonomie zu gewähren. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.