"Langfristiges Projekt"

Klopp nimmt schwächelnden Liverpool-Torwart Karius in Schutz

+
Loris Karius saß gegen den FC Middlesbrough auf der Bank. Foto: Lynne Cameron

Liverpool (dpa) - Trotz der jüngsten Ausbootung des deutschen Torwarts Loris Karius beim FC Liverpool nimmt Trainer Jürgen Klopp seinen Schützling in Schutz.

"Ich kenne ihn sehr gut und er ist viel besser als in den letzten beiden Spielen", sagte Klopp britischen Medienberichten zufolge und bezeichnete den Keeper als "langfristiges Projekt" für den englischen Premier-League-Club.

Nach mehreren Karius-Patzern hatte Klopp seinen Landsmann beim 3:0-Auswärtssieg gegen den FC Middlesbrough auf die Bank gesetzt, stattdessen stand der Belgier Simon Mignolet in der Startelf. "Ich bin nicht am öffentlichen Druck interessiert, ich interessiere mich für den Jungen", sagte Klopp zu dem Tausch.

Der 23 Jahre alte Karius sei äußerst talentiert, solle jetzt aber nicht durch die kritische Situation überfordert werden. "Wir wollen die Spieler entwickeln", bemerkte Klopp stattdessen. Karius war im Sommer vom FSV Mainz 05 nach Liverpool gewechselt.

Bericht mit Klopp-Aussagen bei bbc.com

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.