Klopp Wunschkandidat Nummer eins für Real-Fans

+
Reals Fans würden gern Jürgen Klopp als neuen Trainer begrüßen. Foto: Andreas Gebert

Madrid (dpa) - Für die Fans des spanischen Fußball-Rekordmeisters Real Madrid ist der Noch-Dortmunder Jürgen Klopp Wunschkandidat Nummer eins, falls Trainer Carlo Ancelotti seinen Hut nehmen muss.

In einer Online-Umfrage der Sportzeitung "Marca" setzte sich Klopp mit 44 Prozent der Stimmen deutlich vor den anderen vom Madrider Blatt als Kandidaten gehandelten Trainern durch.

Unter den potenziellen Ancelotti-Nachfolgern ist nach Angaben des gewöhnlich gut informierten Blattes auch Joachim Löw. Der deutsche Bundestrainer kam mit 9,0 Prozent hinter dem zur Zeit arbeitslosen Michel (14,7) und Unai Emery von Europa-League-Finalist FC Sevilla (10,8) auf Platz vier. 8,9 Prozent der gut 30 000 Umfrageteilnehmer stimmten für Rafa Benítez (SSC Neapel), der laut Medien Favorit von Real-Clubboss Florentino Pérez ist.

Ancelotti glaubt derweil an seine Zukunft in Madrid. "Mein Gefühl ist, dass ich hier weitermachen werde", sagte der 55-Jährige am Freitag vor dem letzten Ligaspiel gegen den FC Getafe (Samstag). 

PK von Ancelotti vor Spiel gegen den FC Getafe

Umfrage von Marca

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.