Klose mit Lazio in der Champions League

+
Marco Parolo hat mit seinem Treffer den Auftakt zum 4:2-Sieg von Lazio Rom gegen den SSC Neapel gelegt. Foto: Ciro Fusco

Neapel (dpa) - Lazio Rom hat mit Torschütze Miroslav Klose Rang drei in der Serie A und damit die Teilnahme an der Qualifikation zur Champions League perfekt gemacht.

Das Team von Trainer Stefano Pioli gewann am letzten Spieltag der italienischen Fußball-Meisterschaft 4:2 (2:0) beim direkten Konkurrenten SSC Neapel. Der eingewechselte Klose machte mit seinem späten Kopfballtor alles klar (90.+1 Minute).

Zuvor hatten Marco Parolo (33.), Antonio Candreva (45.+1) und Ogenyi Onazi (85.) für Lazio getroffen. Gonzalo Higuain gelang im letzten Spiel von Trainer Rafael Benítez am Sonntag nur der zwischenzeitliche Ausgleich (55./64.). Einen Foulelfmeter schoss der Argentinier über das Tor (76.). Lazio beendete die Saison mit 69 Zählern auf Rang drei, Neapel muss sich als Fünfter mit der Europa League begnügen.

Auf Rang vier landete der AC Florenz, der 3:0 (1:0) gegen Chievo Verona gewann. Nationalstürmer Mario Gomez kam im fünften Ligaspiel in Serie erneut nicht zum Einsatz. Inter Mailand siegte mit dem eingewechselten Lukas Podolski 4:3 (0:0) gegen den FC Empoli. Wegen des zeitgleichen 2:2 von Sampdoria Genua gegen Schlusslicht FC Parma beendeten die Lombarden die Saison jedoch mit 55 Punkten auf Rang acht und damit ohne Chance auf die Teilnahme an der Europa League.

Serie-A-Statistik

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.