Nach langer Zeit auf Ersatzbank

Klose trifft wieder: Lazio im Cup-Viertelfinale

+
Miroslav Klose traf zum zwischenzeitlichen 2:0 für Lazio Rom. Foto: Di Marco

Turin - Mit dem ersten Tor von Weltmeister Miroslav Klose seit über zwei Monaten ist Lazio Rom ins Viertelfinale des italienischen Fußball-Pokals eingezogen. Der WM-Rekordtorschütze erzielte den zweiten Treffer zum 3:1 (2:0) beim FC Turin.

Für Klose, der zuletzt häufig nur auf der Ersatzbank saß, war es das erste Tor seit dem 3. November 2014, als er beim 3:0 gegen Cagliari Calcio zweimal getroffen hatte.

Neben Klose trafen außerdem Baldé Diao Keita (13.) und Cristian Ledesma per Foulelfmeter (57.) für Lazio. Die Gastgeber konnten nur durch Josef Martinez zwischenzeitlich verkürzen (49.). Außerdem sah Turins Torhüter Daniele Padelli die Rote Karte, nachdem er Klose im Strafraum gefoult hatte, was zum Elfmeter führte.

dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.