Kommentar zum Liga-Start: Fulminant zurück

Der Ball rollt wieder - und gleich das erste Wochenende machte Lust auf mehr. Dazu ein Kommentar von HNA-Sportchef Frank Ziemke.

Ging Ihnen das auch so? Gefühlt war die Sommerpause im Fußball selten so lang wie in diesem Jahr. Klar, 2014 schwebten alle, die den Fußball lieben, auf den Flügeln des WM-Sieges zum Saisonstart. Fußball war irgendwie jeden Tag gegenwärtig im letzten Sommer. Diesmal war Pause. Und Leere. Doch nun ist die Liga wieder da. Und sie kehrt fulminant zurück.

Nicht nur, weil Thomas Müller gleich mal eine neue Freistoßvariante mit Hampelmann vor der gegnerischen Mauer einführte. Der erste Spieltag verspricht auch ohne Slapstick einiges an Bewegung und unterhaltendem Theater.

Gucken Sie nur mal in den Westen. In den Pott, wo Dortmund und Schalke ein Seuchenjahr hinter sich haben. Nun geht es mit neuem Trainer und neuer Hoffnung los – und mit Siegen, die es in sich hatten. Schalkes überzeugendes 3:0 in Bremen wurde noch getoppt von einem glanzvollen 4:0 der Borussia gegen Champions-League-Teilnehmer Gladbach. Die Trainer Andre Breitenreiter und Thomas Tuchel haben zumindest schon mal in der Vorbereitung einiges richtig gemacht. Ihre Mannschaften erscheinen mit neuem Selbstvertrauen erstarkt.

Mut und Schwung brachten auch die beiden Aufsteiger mit. Ein Auswärtssieg für abgezockte Ingolstädter, zumindest ein Zähler für einen leidenschaftlichen Darmstädter Auftritt – das lässt schon mal aufhorchen. Ebenso wie die Anzeichen von Schwäche in Mainz und Augsburg. Wir wagen an dieser Stelle schon mal eine Prognose: Der Abstiegskampf wird diese Saison mindestens so dramatisch wie in der vergangenen. Und der Hamburger SV ist wieder dabei.

Was nicht überrascht: Auf Platz eins steht – wer sonst – der Meister. Die Bayern nahmen einmal mehr eben diesen HSV auseinander: Rekordsieg im Auftaktspiel. Kaum auszudenken, wenn Thomas Müllers Freiststoßvarianten auch noch von Erfolg gekrönt würden.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.