Ex-Nationalspieler gibt Comeback nach Verletzung

Harsche Kritik an Klose: "Komplett außer Form"

+
Miroslav Klose steht seit Juli 2011 bei Lazio Rom unter Vertrag.

Rom - Zwei Monate fiel Miroslav Klose verletzungsbedingt aus. Nach seinem Comeback erntet er Kritik. Doch es gibt auch realistische Einschätzungen.

Fußball-Weltmeister Miroslav Klose hat nach seinem Comeback in der italienischen Serie A harsche Kritik einstecken müssen. „Seit dem 18. August hat Klose nur ein halbes Match bestritten. Er ist komplett außer Form“, kritisierte Corriere dello Sport den 37-Jährigen nach der 1:2-Niederlage mit Lazio Rom beim Überraschungsteam Sassuolo Calcio.

Klose, der Lazio erstmals als Kapitän aufs Feld geführt hatte, war in der 65. Spielminute nach einer bis dahin mäßigen Vorstellung ausgewechselt worden. „Er muss noch arbeiten“, stellte La Repubblica nüchtern fest. Für WM-Rekordtorschützen Klose war es der erste Einsatz seit seinem Anfang August im Play-Off-Hinspiel zur Champions League gegen Bayer Leverkusen erlittenen Muskelfaserriss im Oberschenkel.

Der ehemalige Nationalspieler erhielt aber auch Unterstützung durch die Medien: „Bei seinem Comeback bietet Klose den Teamkollegen interessante Gelegenheiten, doch diese unterstützen ihn einfach nicht“, schrieb die Tageszeitung Il Messaggero.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.