Gladbachs Kruse denkt derzeit nicht an Abschied

+
Max Kruse.

Mönchengladbach - Fußball-Nationalspieler Max Kruse denkt derzeit nicht an einen Abschied vom Bundesligisten Borussia Mönchengladbach.

„Ich habe nie einen Gedanken daran verschwendet, oder einen Kommentar dazu abgegeben, dass ich den Verein verlassen will. Für mich gibt es deshalb auch keinen Grund darüber (Wechsel, Anm.d.Red.) zu diskutieren“, sagte der 26 Jahre alte Angreifer im Audi Star Talk bei Sky.

Dass möglicherweise eine Ausstiegsklausel im Kontrakt mit der Borussia existiert, daraus macht Kruse allerdings kein Geheimnis. „Irgendetwas (Ausstiegsklausel, Anm.d.Red.) wird im Vertrag schon verankert sein. Da werde ich in der Bundesliga nicht der einzige Spieler sein, der so etwas hat. Wir spielen bisher eine gute Saison. Ich verschwende aktuell keine Gedanken, was im nächsten Jahr oder wann auch immer passiert.“

Gladbachs Präsident Rolf Königs hofft darauf, dass der Offensivspieler langfristig im Borussia Park bleibt. „Wir haben eine klare Vorstellung, dass Max Kruse gut zu uns passt. Wir schwärmen gar nicht so nach Fluktuation... Wir planen und arbeiten langfristig. Das ist unser Stil. Er passt zu uns. Er soll bei uns bleiben.“

sid

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.