Nach Flugzeug-Unglück

DFB-Elf gegen Australien mit Trauerflor

Wien -  Nach der Flugzeugkatastrophe hat sich die deutsche Nationalmannschaft dazu entschlossen, im Länderspiel gegen Australien mit einem Trauerflor aufzulaufen.

Nach dem Flugzeugabsturz der Germanwings-Maschine in den französischen Alpen wird auch die deutsche Fußball-Nationalmannschaft im Länderspiel gegen Australien am Mittwoch (20.30 Uhr/ZDF) der Opfer gedenken. Wie DFB-Präsident Wolfgang Niersbach in Wien mitteilte, läuft die Elf von Bundestrainer Joachim Löw im ersten Länderspiel des Jahres in Kaiserslautern mit Trauerflor auf, vor dem Anstoß wird es eine Schweigeminute geben.

„Das nimmt einem jeden klaren Gedanken, das überschattet alles“, sagte Niersbach: „Wir sind den Opfern und deren Familien schuldig, dass wir als Fußballfamilie Anteil nehmen.“

Auch Löw drückte auf der Pressekonferenz in Frankfurt/Main seine Anteilnahme aus. „Das macht mich auch wahnsinnig betroffen. Das gibt einem persönlich ein ganz komisches, ein schlechtes Gefühl, wenn ein Flugzeug abstürzt, weil man weiß, dass es im Grunde genommen keine Chance gibt, dass die Menschen überleben“, sagte Löw: „Das macht mich traurig und gibt mir kein gutes Gefühl.“

Via Twitter kondolierten am Dienstag zahlreiche Nationalspieler. Benedikt Höwedes schrieb: „Ich bin unfassbar traurig über das schreckliche Unglück und wünsche allen Familien und Angehörigen die Kraft, dieses zu überstehen.“ Höwedes stammt aus dem westfälischen Haltern, aus seiner Heimatstadt befanden sich 16 Austauschschüler und zwei Lehrer an Bord der Maschine.

Beim Absturz des Flugzeugs, das von Barcelona nach Düsseldorf unterwegs war, starben nach ersten Angaben am Dienstagvormittag 150 Menschen, 67 sollen deutsche Staatsbürger sein.

SID

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.