Audi Star Talk

Lahm: "Den Gefallen wollen wir der Nation nicht tun"

+
Philipp Lahm muss derzeit wegen einer Verletzung pausieren.

München - Philipp Lahm findet nicht, dass die Dominanz von Rekordmeister Bayern München schlecht für die Fußball-Bundesliga ist.

„Es liegt ja nicht immer nur an uns, die anderen können ja auch Punkte sammeln“, sagte der 31-Jährige am Montagabend im Audi Star Talk auf Sky: „Viele wünschen sich vielleicht, dass die Bayern mal verlieren, aber den Gefallen wollen wir der Nation nicht tun.“

Die Münchner sind nach dem 14. Spieltag in der Liga noch ungeschlagen, haben erst drei Gegentore bekommen. Auch dank Torhüter Manuel Neuer, dem Lahm für die Weltfußballerwahl die Daumen drückt. „Ich glaube, dass er gute Chancen hat. Es ist schwer, weil Cristiano Ronaldo sehr viele Tore in der spanischen Liga und in der Champions League gemacht hat. Messi hat eine sehr gute WM gespielt, aber Manu hatte das alles“, sagte Lahm.

Ob Lahm, der nach dem WM-Titel in Brasilien aus der Nationalmannschaft zurückgetreten war, nach seiner aktiven Karriere die Trainerlaufbahn einschlägt, ließ er offen: „Jetzt kann ich mir das nicht vorstellen, aber ich sage niemals nie. Erstmal habe ich ohnehin noch dreieinhalb Jahre Vertrag in München.“

SID

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.