Lazio verpasst direkten Einzug in CL: 1:2 gegen Roma

+
Der AS Rom gewann das Stadtderby gegen Lazio mit 2:1. Foto: Alessandro Di Meo

Rom (dpa) - Lazio Rom hat mit Fußball-Weltmeister Miroslav Klose den direkten Einzug in die Champions League verpasst. Im Stadtderby unterlag der Club dem Rivalen AS Rom mit 1:2 (0:0).

Das Klose-Team kann nach der Niederlage die Roma nicht mehr vom zweiten Tabellenplatz in der Serie A verdrängen. Vor dem letzten Spieltag beträgt der Rückstand von Lazio vier Punkte. Juan Manuel Iturbe (73.) und Mapou Yanga-Mbiwa (85.) trafen für die Gäste, Filip Djordjevic (81.) hatte für den zwischenzeitlichen Ausgleich nach Vorarbeit von Klose gesorgt.

Im letzten Saisonspiel reicht Lazio (66) beim Tabellenvierten SSC Neapel ein Remis, um die Qualifikation zur Champions League zu erreichen. Bei einer Niederlage würde Neapel (63) noch an dem Club aus der Hauptstadt trotz der schlechterem Tordifferenz vorbeiziehen. Bei Punktgleichheit zählt in der Serie A der direkte Vergleich. Neapel hatte in der Hinrunde mit 1:0 bei Lazio gewonnen.

Das Derby in Rom war begleitet von einigen gewalttätigen Auseinandersetzungen von Fan-Gruppen. Dabei wurden nach einem Bericht der Nachrichtenagentur ANSA zwei Roma-Anhänger verletzt. Beide wurde in ein Krankenhaus gebracht, lebensbedrohlich war ihr Zustand laut ANSA nicht. Insgesamt waren über 1700 Polizisten rundum das Olympiastadion in Rom im Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.