Erstes FCB-Mannschaftstraining

FC Bayern München: Leroy Sané leistet sich prompt den ersten Ausrutscher

Auf dem Bild ist der Fußballer Leroy Sané im Laufen mit einem Ball am Fuß am Trainingsplatz des FC Bayern München zu sehen. Im Hintergrund sind Niklas Süle sowie ein Betreuer zu sehen.
+
Leroy Sané sorgte bei seinem ersten Mannschaftstraining beim FC Bayern München sofort für einen Aufreger.

FC Bayern: Leroy Sane und Alexander Nübel absolvierten ihr erstes Training mit den Profis des FC Bayern. Dabei unterlief dem Königstransfer der erste Fehler.

  • Das erste Mannschaftstraining mit den Neuzugängen fand am Freitagvormittag statt.
  • Dabei erlaubte sich der Königstransfer Leroy Sané prompt einen ersten Ausrutscher.
  • Auch Alexander Nübel traf auf Manuel Neuer und seine anderen Keeper-Kollegen

München - Das erste Mannschaftstraining des FC Bayern* an der Säbener Straße* mit Star-Neuzugang Leroy Sané verlief nicht ohne Zwischenfälle. Der 24-Jährige leistete sich sofort den ersten Lapsus. Außerdem lernte Keeper Alexander Nübel seine Konkurrenz kennen.

Am Freitagvormittag startete der deutsche Rekordmeister in die Vorbereitung auf die Champions-League-Endrunde*. Zunächst wurde der Bayern-Kader in Trainingsgruppen nach Positionen aufgeteilt, weshalb Sané mit seinen Kollegen aus der Offensive trainierte. Doch beim eigentlichen Trainingsbeginn um 10.30 Uhr war noch nichts vom deutschen Nationalspieler zu sehen, wie die Bild berichtete.

Eine Minute nach halb elf sei er dem Bericht zufolge aus der Kabine gekommen, Bayern-Trainer Hansi Flick* sah sich sogar gezwungen, den neuen Bayern-Star anzutreiben und klopfte demonstrativ auf seine Armbanduhr (siehe Tweet). Drei Minuten nach dem vorgesehenen Trainingsstart war Sané dann im Kreise seiner Teamkameraden. Die Begrüßung auf dem Trainingsplatz war jedoch warm. Schließlich legte der Neuzugang mit seinem ersten Mannschaftstraining im FCB-Dress los.

Die rund 71-minütige Einheit mit der Offensivspieler-Gruppe bestand aus Passübungen sowie Dribbel- und Torschussabläufen, zum Ende legten die Bayern-Profis einige Vollgas-Sprints hin. Vom Kreuzbandriss des 24-jährigen Königstransfers war dabei offenbar nichts zu spüren.

FC Bayern: Neuzugänge fit - Keeper Alexander Nübel lernt seinen ärgsten Konkurrenten kennen

Auch der neue Bayern-Torhüter Alexander Nübel stand zum allerersten Mal mit seinen neuen Mitspielern auf dem Platz und trainierte in Zweier-Grüppchen mit Christian Früchtl, der den Verein am liebsten auf Leihbasis verlassen würde. Das zweite Duo bildeten die Ü30-Keeper Manuel Neuer und Sven Ulreich. Auch Ulreich würde gerne für einen neuen Verein auflaufen, doch ein Verbleib scheint nun ebenfalls möglich.

Zwischen Neuzugang Nübel und dem Stammtorwart Manuel Neuer gab es so gut wie keinen Kontakt während des Trainings, auch weil Neuer und Ulreich bereits eine halbe Stunde vor Nübel und Früchtl den Platz betraten. Lediglich zur Begrüßung klatschten sich die beiden Kontrahenten mit den Fäusten ab, viel zu reden gab es offenbar nicht. Es gab allerdings auch einen Schock im Training: Dauerbrenner Benjamin Pavard verletzte sich - und fällt für die Champions League aus.

Anfang der Woche gab es eine kuriose Panne bei der zweiten PK des FC Bayern auf den „Audi Digital Summer Tour“*. Diese verärgerte die FCB-Fans aus aller Welt. (ajr) *tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.