Leverkusen verpflichtet Junioren-Nationalspieler Tah

+
Jonathan Tah ist von Bayer Leverkusen unter Vertrag genommen worden. Foto: Axel Heimken

Leverkusen (dpa) - Der sich schon länger anbahnende Wechsel von Junioren-Nationalspieler Jonathan Tah zum Fußball-Bundesligisten Bayer Leverkusen ist perfekt. Der Kapitän der deutschen U19-Auswahl wird mit sofortiger Wirkung vom Ligakonkurrenten Hamburger SV zu Bayer transferiert.

In Leverkusen bekommt er einen Vertrag bis 30. Juni 2020. Als Ablösesumme sind rund zehn Millionen Euro im Gespräch. Zu den finanziellen Details machten die Vereine keine Angaben. Tah wird noch am 16. Juli im Bayer-Trainingslager in Zell in Österreich erwartet..

"Jonathan Tah ist ein überaus talentierter Innenverteidiger, der in der vergangenen Spielzeit bei Fortuna Düsseldorf wichtige Spielpraxis gesammelt und sich dort als eine Stütze seiner Mannschaft erwiesen hat", kommentierte Bayer-Sportdirektor Rudi Völler die Personalie.

Tah selbst sagte, Bayer sei "ein super Verein". Er ist überzeugt, "dass ich hier den nächsten Schritt machen kann. Einige aus der Mannschaft kenne ich schon, ich bin sicher, dass ich mich schnell eingewöhnen werde."

Vereinsmitteilung

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.