Eklat am Flughafen

Messi von argentinischem Fan angespuckt

+
Argentinischen Fans pöbelten am Flughafen Lionel Messi an.

Tokio - Fußball-Star Lionel Messi ist nach dem Gewinn der Klub-WM mit dem FC Barcelona von Fans des Finalgegners River Plate Buenos Aires attackiert worden.

Die Anhänger des argentinischen Klubs pöbelten ihren Landsmann am Flughafen in Tokio an, ein Fan bespuckte Messi sogar. Die Barca-Profis Luis Suarez, Javier Mascherano und Trainer Luis Enrique griffen daraufhin ein und versuchten, die Situation zu beruhigen.

Messi hatte beim 3:0-Sieg im Finale die Führung erzielt. River-Präsident Rodolfo D'Onofrio entschuldigte sich für die Angriffe. „Es gibt immer einen Dummkopf. Messi ist ein Gentleman. Nach seinem Tor hat er sogar entschuldigend die Hand gehoben“, sagte er dem TV-Sender Fox.

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.