Gala in Dakar

Salah erneut Afrikas Fußballer des Jahres - BVB-Profi wird bester Nachwuchsspieler

+
Ist erneut Afrikas Fußballer des Jahres: Mohamed Salah. Foto: er Byrne/PA Wire

Mohamed Salah vom FC Liverpool ist zum zweiten Mal in Serie zu Afrikas Fußballer des Jahres gewählt worden. Ein Spieler von Borussia Dortmund wurde als bester Nachwuchsspieler ausgezeichnet. 

Dakar - Mohamed Salah, der 26 Jahre alte Ägypter vom Club des deutschen Trainers Jürgen Klopp, wurde bei einer Gala in Senegals Hauptstadt Dakar erneut als Afrikas Fußballer des Jahres ausgezeichnet. Bundesliga-Profi Achraf Hakimi von Borussia Dortmund wurde zum besten afrikanischen Nachwuchsspieler des Jahres gewählt, wie der Kontinentalverband CAF mitteilte. Der 20 Jahre alte Marokkaner ist derzeit von Real Madrid an den BVB ausgeliehen.

Liverpool-Angreifer Salah setzte sich wie schon im vergangenen Jahr vor dem Ex-Dortmunder Pierre-Emerick Aubameyang und seinem Teamkollegen Sadio Mané aus dem Senegal durch. Für Salah ist es die zweite Auszeichnung in Serie, im vergangenen Jahr war er der erste Ägypter, der den Titel seit Einführung des derzeitigen Modus im Jahr 1992 holte. Salah führt mit dem Champions-League-Gegner des FC Bayern derzeit die Premier League an, mit Ägyptens Nationalmannschaft schied er bei der Fußball-WM in Russland in der Vorrunde aus.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.