Löw und Bierhoff stellen EM-Planungen vor

+
Joachim Löw (l) und Oliver Bierhoff wollen die EM-Planungen vorstellen. Foto: Christian Charisius

Berlin (dpa) - Bundestrainer Joachim Löw und Teammanager Oliver Bierhoff werden am Mittag in Berlin die Planungen der deutschen Fußball-Nationalmannschaft für die EM vorstellen.

Bei dem traditionellen Medienworkshop des DFB vor großen Turnieren wird das Thema Sicherheit nach den Anschlägen von Brüssel besondere Aufmerksamkeit erhalten. Neben Informationen durch die deutsche Botschaft in Paris waren im Programm Ausführungen des DFB-Sicherheitsbeauftragten Hendrik Große Lefert angekündigt worden.

Vor der Pressekonferenz im Rahmen des Workshops will Löw die Vorbereitung auf das Länderspiel gegen England am Samstag im Berliner Olympiastadion forcieren. Im Amateurstadion von Hertha BSC sollen dabei am Vormittag deutlich mehr Spieler auf dem Platz stehen als bei der ersten Übungseinheit am Dienstagabend. Nur 14 der 26 Akteure übten auf dem Platz. Etliche zuletzt in ihren Vereinen stark belastete Akteure durften im Teamhotel regenerieren. Zudem pausierten die angeschlagenen Offensivspieler Mesut Özil, Julian Draxler und Karim Bellarabi.

Die Klassiker gegen England und am kommenden Dienstag in München gegen Italien bezeichnete Bierhoff als "guten Startschuss" in das EM-Jahr. Für die Spieler geht es darum, bei Chefcoach Löw noch einmal für sich werben. Es sind schließlich die einzigen Länderspiele vor der Nominierung des vorläufigen EM-Kaders Mitte Mai. "Es ist natürlich noch mal die letzte Gelegenheit für den einen oder anderen Spieler, sich dem Bundestrainer zu präsentieren", erklärte Bierhoff.

Länderspiel-Termine

Deutsche EM-Gruppe

EM-Spielorte

Aktueller DFB-Kader

Spielplan Fußball-EM

Länderspiel-Bilanz gegen England

Länderspiel-Bilanz gegen Italien

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.