Löw vor Auslosung: "Lassen uns diese Werte nicht nehmen"

+
Joachim Löw ist davon überzeugt, dass Frankreich bei der EM ein "hervorragender Gastgeber" sein wird. Foto: Andreas Gebert

Paris (dpa) - Bundestrainer Joachim Löw erhofft sich von der EM-Auslosung ein Signal weit über den Fußball hinaus.

"Gemeinsam mit den Teilnehmern aus den anderen Nationen wollen wir in Paris dokumentieren, dass wir an unserer Lebensweise festhalten, die geprägt ist von Offenheit, Toleranz, Respekt, Solidarität und Freiheit. Wir lassen uns diese Werte nicht nehmen", sagte Löw dem "Kicker". Der Bundestrainer nimmt am Samstag an der Los-Zeremonie für die EM 2016 in Paris teil, bei der die Gruppengegner für Fußball-Weltmeister Deutschland bestimmt werden.

Die Nacht nach der Anschlagsserie am 13. November in der französischen Hauptstadt hatte Löw mit seinem Team in der Kabine des Stade de France ausharren müssen. Zuvor wollten drei Attentäter in der EM-Endspielarena während des Länderspiels der DFB-Auswahl gegen Frankreich Anschläge verüben. Sie sprengten sich vor dem Stadion selbst in die Luft.

Die EM-Auslosung und das Turnier vom 10. Juni bis 10. Juli sieht Löw durch die schrecklichen Ereignisse nicht getrübt. "Frankreich wird ein hervorragender Gastgeber sein, in den nächsten Tagen genauso wie beim Turnier selbst", sagte der Bundestrainer.

Der Auslosung der deutschen Gruppengegner blickt Löw sehr gelassen entgegen. "Mir ist völlig egal, wer uns zugelost wird", sagte der Bundestrainer vor der Zeremonie in Paris. "Für mich viel entscheidender ist, dass wir unmittelbar im Anschluss an die Auslosung endlich konkret in die weiteren Planungen und Vorbereitungen einsteigen können. Sportlich wie organisatorisch", sagte Löw auf der Internetseite des DFB. Weltmeister Deutschland ist in Lostopf eins gesetzt. Frühe Kräftemessen mit Gastgeber Frankreich oder Titelverteidiger Spanien sind damit ausgeschlossen.

UEFA-Informationen zu den Lostöpfen

UEFA-Informationen zur Auslosung

UEFA-Informationen zur EM-Endrunde

EM-Regularien

EM-Spielplan

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.