Löw will weitere Titel: "Eine Epoche prägen"

+
Bundestrainer Joachim Löw will dem WM- den EM-Titel folgen lassen. Foto: Patrick Seeger

Berlin (dpa) - Bundestrainer Joachim Löw hat trotz des WM-Erfolges der deutschen Nationalmannschaft vor Selbstzufriedenheit gewarnt und den Titel bei der Europameisterschaft in Frankreich als klares Ziel genannt.

"Als Trainer wünscht man sich, dass wir in der Lage sind, dann auch diesen Erfolg zu bestätigen", sagte Löw am Montag in einem vom Deutschen Fußball-Bund verbreiteten Video-Interview bei "dfb-tv.de".

"Dass wir eine Epoche prägen und vielleicht nicht nur einen Titel gewinnen. Dieses Gefühl möchte man gerne wieder einmal spüren", sagte Löw rückblickend auf den Finalsieg bei der Weltmeisterschaft in Brasilien in diesem Jahr. "Dass wir vielleicht in der Lage sind, 2016 ernsthaft um den Titel mitzuspielen, und dass wir das Ding in Paris gewinnen können und dass wir uns dann noch mal Richtung WM 2018 konzentrieren", fügte er hinzu

In Paris findet 2016 das EM-Finale statt. 2014 sei für alle ein "intensives Jahr" gewesen, erklärte Löw kurz vor den Festtagen. Daher sei es "auch gut, wenn man jetzt ein bisschen Abstand von diesen Dingen gewinnt".

Fakten zu Löw

Länderspiel-Termine 2015

Löw-Interview auf dfb-tv.de

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.