Trotz Rummenigges Rüffel

Immer weiter: Van Gaal kritisiert Schweinsteiger

+
Zwischen ihnen hängt der Haussegen schief: Manchester Uniteds Teammanager Louis van Gaal (l.) kritisiert Bastian Schweinsteiger erneut öffentlich.

Wolfsburg - Er kann es nicht lassen. Auch nach der Niederlage von Manchester United in Wolfsburg attackiert Louis van Gaal Bastian Schweinsteiger in der Öffentlichkeit.

Teammanager Louis van Gaal vom englischen Fußball-Rekordmeister Manchester United hat nach dem Champions-League-Aus beim VfL Wolfsburg erneut heftige Kritik an seinen Mittelfeldspieler Bastian Schweinsteiger geübt. „Heute habe ich nicht den Schweinsteiger gesehen, den ich aus München kenne“, sagte der Niederländer nach dem 2:3 (1:2) beim DFB-Pokalsieger bei Sky.

Schweinsteiger hatte bei seinem ersten Auftritt mit ManUnited in Deutschland eine eher mäßige Partie geboten und war in der 69. Minute ausgewechselt worden. Vor allem das Zweikampfverhalten des deutschen Nationalmannschaftskapitäns war schwach. United rutschte durch die Niederlage in die Europa League.

Bereits zwei Tage vor der letzten Gruppenpartie der Königsklasse hatte van Gaal den langjährigen Bayern-Profi erstmals öffentlich kritisiert. „Ich glaube, dass Schweinsteiger in jedem seiner Spiele für uns noch hätte besser spielen können“, so van Gaal.

Rummenigge contra van Gaal

Dies wiederum hatte Bayern Münchens Vorstands-Chef Karl-Heinz Rummenigge auf den Plan gerufen. „Ich bin ein bisschen enttäuscht von Louis, er soll den Bastian in Ruhe lassen, er wollte ihn unbedingt haben. Bastian braucht ein bisschen Zeit. Man kann nicht jetzt schon ein Urteil über ihn fällen“, sagte Rummenigge der Sport Bild

Schweinsteiger, der im Sommer vom FC Bayern zu Manchester gewechselt war, mache seine Sache bei United „nicht schlecht“, führte Rummenigge weiter aus und fügte süffisant an: „Louis ist ja nicht als großer Sympathikus bekannt.“

sid

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.